Gesetz der Anziehung

Nutze das Gesetz der Anziehung effektiv für Dich!

Was ist das Gesetz der Anziehung?

Das Gesetz der Anziehung besagt, dass Du in Deinem Leben das anziehst, worauf Du Deine Aufmerksamkeit/ Deinen Fokus bewusst oder unbewusst richtest – ob Du es haben willst, oder nicht.

Es sind vor allem Deine unbewussten Gedanken, die Dein Leben maßgeblich beeinflussen.

Die daraus resultieren Glaubenssätze und auch die Glaubenssätze, die Du von Kindesbeinen an übernommen hast und noch immer in Dir präsent sind, beeinflussen Dich in Deinem Denken und Handeln.

 

Sie tragen dazu bei, ob Du Veränderungen für Dich zulassen kannst, z.B. dieser Glaubenssatzes: "Im Schweiße Deines Angesichtes wirst Du Dein Brot verdienen."

Ist dies Dein Glaubenssatz, damit Du weniger Arbeitest und doch mehr Geld hast? Ist dieser für Dich stimmig und Deine jetzige Situation?

 

 

Was Du denkst, das strahlst Du aus, das ziehst Du an.

 

Erst ist Deine Emotionen da, woraus ein Bild entsteht und daraus wird Dein Gedanke geformt – was Du Dir auch immer in Deinen Gedanken vorstellst, ziehst Du an. 

 

Bewusstwerdung ist Dein erster Schritt zur Veränderung

 

Kurz als Diagramm dargestellt zur

Du hast die Kraft, mit Deinen Gedanken Deine eigene Realität zu erschaffen (siehe Diagramm unten). Das gibt Dir Selbstverantwortung und die Möglichkeit, in Deinem Leben das zu realisieren, was Du Dir für Dich wünschst. Nutze das Gesetz der Anziehung für Dich und nicht weiterhin gegen Dich, um Deinem Leben erfolgreich wieder mehr Lebensfreude zu geben und somit, durch die erlangte Lebensfreude, noch mehr Lebensfreude zu bekommen.

 

Denn das was Du ausstrahlst, bekommst Du in Dein leben. 

Strahlst Du Lebensfreude aus, bekommst Du immer mehr Grund und Anlass dazu, noch mehr Lebensfreude zu erleben. 

 

Und ganz nebenbei erwähnt, die meisten Dinge die Spaß machen, also mehr Lebensfreude geben, kosten in der heutigen Zeit meistens Geld. Demnach wird sich auch dort etwas bewegen oder es kommt z. B. eine Einladung nach der anderen. 

 

Weniger Stress - weniger destruktive Gedanken - Glaubenssätze die gegen Dich arbeiten u.v.m.

 

Weniger destruktive Gedanken bedeuten Platz in Dir für positive Gedanken. 
Dadurch erreichst Du weniger Stress und Ausgeglichenheit. 

Und bist z. B in der Lage, dass zu erreichen, was Du willst.

 

Ich gebe Dir ein Beispiel:

 

Du fühlst Dich antriebslos und ohne Energie.

Z. B. durch eine NLP Session entscheidest Du Dich bewusst dafür, die angestaute Energie - durch eine bewusste Umschreibung bestimmter Programme - wieder in den Fluss zu bringen - durch die Entspannung, die entsteht, sofern ein schönes Programm startet, anstelle des alten Programms. 

 

Deine Lebensenergien kommen dadurch wieder in Fluss.

 

Dadurch, das nun Deine Lebensenergien wieder fließen können, und Deine destruktiven Energien gewichen sind, hast Dun nun Platz für Schönes Neues.